Der Begriff Vintage, zu deutsch Jahrgang, wird im Englischen auch gerne in der Weinlese verwendet. Und wie bei der Weinlese kommt es auch beim Vintage-Einrichtungsstil darauf an, die guten Originale zu finden. Für Möbel-Fans sind vor allem die 20er bis 70er Jahre des letzten Jahrhunderts interessant. Dabei ist Vintage kein homogener Stil mit festen Regeln. Vielmehr sind seine einzelnen Elemente herrlich demokratisch. Passend ist das, was gefällt. Stilbrüche mit etwa modernen Eyecatchern sind in Vintage-Einrichtungen kein No-Go, sondern eine willkommene Ergänzung. Wir haben Ihnen hier einige Hingucker zusammenstellt, mit denen Sie gekonnt Nostalgie und zeitgemäßes Design verbinden.

Sprunghafte Sitzgelegenheit.

Der mit modernem Jeansstoff bezogene Sprungbock-Hocker bringt echtes Turnhallen-Flair in Ihre vier Wände – jedoch ohne den Staub und Schweiß. Mit einer Höhe von 48 Zentimetern ist er auch wesentlich bequemer als die Originale aus der Turnstunde in der Schule. Durch seine robusten, braunen Füße aus Echtholz und dem coolen Bezug aus Jeansstoff in Stonewash-Optik wird er zum ausgefallenen Hingucker in Ihrem Zuhause.
Bocksprung-Hocker

 

Vintage als Deko-Objekt: Aus der Zeit gefallen.

Standuhr Vintage
Wie eine riesige Taschenuhr verschönert diese Standuhr Ihre Einrichtung. Sie thront auf drei stabilen Holzfüßen und bringt mit ihrem trendigen Vintage-Style das gewissen Etwas gleich mit. So wissen Sie nicht nur, wie die Zeit vergeht, sondern verbringen Sie auch noch mit außergewöhnlichen Dingen. Mit einer Höhe von 118 Zentimetern und einem Durchmesser von 40 Zentimetern ist sie ein Deko-Objekt, das durch seine Robustheit überzeugt. Zu diesem hochwertigen Wohnaccessoire lassen sich auch spielend leicht Hängeregale oder Deckenlampen kombinieren.

Klein aber fein: Eine Kommode für jede Gelegenheit.

Durch das weiß gewischte Holz und ihrem zierlichen Aufbau punktet diese elegante Kommode. Mit ihrem hellen Farbton ergänzt sie wunderbar das Möbel-Ensemble. Anstatt der Griffe wurden in jede Schublade sternförmige Öffnungen in das Holz eingearbeitet. Dieses Muster findet sich auch auf dem Sprungbock-Hocker wieder und schafft um das Design einen stimmigen Rahmen.
Kommode

Winterfell für kuschlige Stunden.

Mit diesem Kissenbezug können die kalten Nächte kommen. Seine Vorderseite besteht aus einem kuscheligen Fell aus weichem Polyacryl. Und die Rückseite setzt mit ihrer graumelierten Optik nochmal einen ganz anderen Akzent in Ihrer Einrichtung. Egal ob flauschig weich oder stylisch grau: beide Seiten harmonieren perfekt mit den anderen Komponenten. Einfach ausprobieren und wohlfühlen!
Fellkissen Vintage

Je oller, je doller?

Vintage ist mehr als nur Patina auf Mobiliar. Nicht umsonst ist es der Trend dieser Tage. In heutigen Zeiten wechseln Moden und Geschmäcker in immer kürzeren Abständen. Man sucht nach Möbeln mit Bestand. Sie sollen gelebtes Leben und Geschichte ausstrahlen. Vintage ist eine Lebensphilosophie. Neues kann sich jeder schnell besorgen. Aber gerade im Vintage-Stil ist jedes Möbelstück ein Unikat. Schließlich müssen auch fabrikneue Stücke so behandelt werden, dass sie dem Used Look entsprechen. Das macht sie zu unverwechselbaren Unikaten. Also legen Sie los und kreieren Sie sich Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil.

Collage Vintage

 

 

Vorheriger Beitrag

Mal ganz offen: Generation Küche 2.0

Nächster Beitrag

Stärkster Trend in 2016 ist immer noch der Shabby-Chic