Auf blühende Wiesen und sprießende Bäume müssen wir wohl noch ein wenig warten. Aber mit etwas frischer Frühlingsdekoration lässt sich die kommende Jahreszeit bereits jetzt in den eigenen vier Wänden begrüßen. Was Trendsetter bei ihrer Frühlingsdekoration 2015 beachten sollten, das haben wir Ihnen in den folgenden Punkten aufgeführt.

Dekoration - Rosen

Der Frühling wird grau

Neben den seit Langem zelebrierten Frühlingsfarben Gelb und Grün ist dieses Jahr Grau im Kommen und zwar in den unterschiedlichsten Tönen sowie in Kombination mit Rosa. Daneben punktet auch Weiß mit puristischem Ambiente. Für festliche Tafeln werden Gefäße oder Leuchten aus Metall, insbesondere Kupfer, verwendet.

Geflügelte Dekoration: Schmetterlinge und Vögel

In diesem Frühling geht ohne Singvögel gar nichts. Deko-Fans, die etwas auf sich halten, gestalten mit diesen Frühlingsboten ihre Kissen, Wände und das Geschirr. Natürlich kann das hübsche Federvieh auch dekorativ an Zweigen befestigt werden. Bunte Schmetterlinge sind ebenfalls der Frühlingstrend 2015. Übrigens huldigen die Trendsetter der Frankfurter Messe „Tendence“ dieses Jahr der Katze. So wird dann wohl im neuen Jahr vom Schmetterling über den Singvogel bis hin zur Katze die heimische Nahrungskette Einzug in die deutschen Haushalte halten – jedenfalls in die der trendbewussten.

Die eigenen Wände als blumige Eyecatcher

Wildblumen in Metall-Vasen sind dieses Jahr ein Muss

Wildblumen in Metall-Vasen sind dieses Jahr ein Muss

Wie wäre es mal mit floralen Wand-Tattoos, die Ihr Zuhause verschönern? Die erfrischenden Muster aus Frühblühern wie Hyazinthen, Narzissen und Tulpen ergänzen wunderbar die frischen Gestecke auf den häuslichen Tischen und Sideboards. Besonders witzig ist es, wenn Sie diese zweidimensionale Deko über eine echte Vase kleben. Auch sonst triste Schranktüren oder Kommoden freuen sich über ein Blütenkleid, das bei Bedarf auch wieder spurlos verschwindet.

Vasenmix für gekonnte Stilblüten

Einer der Trends im Jahr 2015 ist „Mixology“, das bedeutet, es kann nach Herzenslust kombiniert werden. Wichtig dabei ist, dass sich ein gemeinsamer Nenner immer wiederholt. Sei es das Material, die Farbe, Form oder Größe. In diesem Frühling sind daher kleine Vasen ganz besonders im Kommen. Entweder Sie kaufen sie einfach gleich im Set oder Sie suchen sich im großen Angebot von porta Deko-Artkeln Ihre Lieblingsexemplare zusammen und kombinieren diese dann mit Ihrem eigenen Fundus. Hauptsache es gefällt.

Natürliche Deko ist der Frühjahrstrend 2015

Natürliche Deko ist der Frühjahrstrend 2015

Für Oster-Fans: Natürliche Eier in urigen Nestern und Deko in Pastellfarben

Genauso wie die Weihnachtszeit schon Wochen vorher in Form von Dekorationen Einzug in die Häuser und Wohnungen hält, kann auch das Osterfest auf diese Weise angekündigt werden. Echte Trendsetter kombinieren in diesem Jahr mit Nestern aus natürlichen Materialien mit echt wirkenden Vogeleiern.

Frühlingsdekoration 2015: Natürlich schön

Generell setzen Trendscouts 2015 ganz auf natürliche Dekorationen. Wie tönerne Töpfe, in denen rustikale Pflanzen thronen. Die grünen Mitbewohner umgeben Sie dann am besten mit vielen Pastelltönen und Weiß, damit diese schön luftig wirken. Ansonsten herrschen dieses Jahr in Vasen und Schalen die „jungen Wilden“ vor, wie Gänseblümchen oder Schafgarbe. Sogar das gute alte Stiefmütterchen erfreut sich wieder neuer Beliebtheit. Auch Margeriten und Pusteblumen finden in selbstbemalten Kisten oder Metalleimerchen ihren Platz. Besonders angesagt ist übrigens Kupfer als Metallton.

Vorheriger Beitrag

Gut gebettet ist halb erholt – die richtige Matratze

Nächster Beitrag

Grüner Wohnen: Der Frühling im Wohnzimmer