Holen Sie sich die Welt nach Hause.

Ethno-Look – das erinnert viele an schwere Stoffvorhänge, flauschige Teppiche, wilde Muster, voluminöse Wasserpfeifen, angsteinflößende Ritualmasken, Duftkerzen, Räucherstäbchen und Mustermix. In den Siebzigern fanden etliche exotische Einrichtungsstücke den Weg in die guten Stuben der Post-Wirtschaftswunder-Generation. Hier ein Stück aus Afrika, da zwei Teppiche aus Afghanistan, dort eine Sitar aus Indien und in allen Ecken wild gemusterte Decken und Kissen. Alles sehr sinnlich. Alles ein bisschen schwül. Und alles wunderbar verspielt. Jetzt kommt der Ethno-Look zurück: Moderner, cooler und praktikabler als er jemals war.

Mit Accessoires zum kompletten Look.

Ethno-Look kreiert man am besten mit ganz einfachen Zutaten. Mit Dekorationsstücken wie Vasen, Bildern oder auch Gegenständen des täglichen Bedarfs aus den jeweiligen Regionen. Hier stehen ein paar Amphoren aus Ton, dort findet sich ein komplettes Tischgeschirr bestehend aus handgeschnitzten Holzschalen und Schöpflöffeln. Chinesische Lackmöbel treffen auf indische Stoffdecken, karibische Korbwaren auf marokkanische Teppiche. Ethno-Look verbindet Fernweh mit Sammelleidenschaft. Und schon ein paar schöne Stücke verleihen einer sonst konventionellen Einrichtung einen exotischen Reiz.

fotolia_82233844

 

Ethno passt immer und überall: Von der Studentenbude bis zum Designer-Loft.

Der Ethno-Look an sich ist herrlich demokratisch. Ob jemand ein kleine Dachmansarde oder eine schlossartige Villa einrichten möchte – jeder wird fündig. Von 16 bis 96 fühlen sich Menschen aller Altersklassen in diesem Ambiente wohl. Vom Bohemian bis zum Familienmenschen reicht die Bandbreite der überzeugten Ethno-Look-Verfechter. Denn hier ist man Mensch, hier darf man es sein. Man kann in diesem Ambiente feiern, lümmeln, entspannen – also einfach leben.

Gedeckte Farben, natürliche Materialien.

Warme Erdtöne, metallische Gold-, Silber- und Bronze-Akzente, viel Holz und Korb und ein hemmungsloser Mustermix sind kennzeichnend für den Ethno-Look im Interior-Design. Dazu kommen sinnliche Gewürztöne und jede Menge Fransen, Troddeln, Knoten, Bordüren, Webmuster und Dekofiguren. Dazu gesellen sich dann Farbkombinationen in Blau, Gelb, Rot und Orange. Insgesamt entsteht so eine sehr entspannte, schmeichelnde Raumatmosphäre, die irgendwie immer an Urlaub und Reisen erinnert. Die perfekte Ethno-Einrichtung wirkt immer so, als wäre man gerade von einer umfassenden Weltreise durch alle fünf Kontinente zurückgekommen.

Der Ethno-Look spielt mit vielen Stilen. Hier ein schönes Beispiel aus dem porta Online-Shop.

Der Ethno-Look spielt mit vielen Stilen. Hier ein schönes Beispiel aus dem porta Online-Shop.

 

Ethno-Look hat was von Multi-Kulti.

Wer über den eigenen Tellerrand hinaus schaut, wem deutsche Eiche, Gelsenkirchener Barock und bayrische Gemütlichkeit nicht reichen, der lässt sich gern von anderen Kulturen anregen und inspirieren. Schließlich hat die Welt wirklich viel zu bieten. Dank des regen Welthandels finden jede Menge authentisch wirkende Stücke den Weg in den deutschen Möbelhandel. Und so wie die Deutschen heute schon lange nicht mehr nur noch Sauerbraten oder Kotelett essen, sondern asiatisch, karibisch oder griechisch speisen, so wohnen sie nicht mehr nur im kleinkarierten Karo, sondern bevorzugen die aufregenden Muster anderer Kulturen.

Ein Trend, der bleibt.

Mit Ethno kann man eigentlich nichts falsch machen. Denn dieser Trend kommt alle Jahre wieder. Reisen ist in und Reisen bleibt in. Dementsprechend ist auch ein Wohntrend, der die Lust am Reisen widerspiegelt, praktisch unsterblich. Ob 70er, 80er oder 10er Jahre – zu allen Zeiten, in allen Jahrzehnten, haben sich die Menschen im Ethno-Look eingerichtet. Im Gegensatz zu vielen kurzlebigen Hipster-Wellen ist diese Strömung eine Stilrichtung, die auch noch in fünf, zehn oder zwanzig Jahren aktuell sein wird.

Stöbern gehört dazu.

Der Ethno-Look ist fest verbunden mit der Freude am Stöbern. Nur muss man sich heute nicht mehr über die Marktplätze der Welt drängeln, um schöne Stücke zu finden, sondern stöbert einfach im Online-Shop. Zum Beispiel bei porta.de, um fündig zu werden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

Ostasien ist eine wichtige Inspirationsquelle.

Ostasien ist eine wichtige Inspirationsquelle.

Vorheriger Beitrag

Wohnen im Herbst für Profis

Nächster Beitrag

Porzellan adelt jeden Tisch.